Fliegenvorfächer & Vorfachmaterial

Beim Fliegenfischen enorm wichtig für die richtige Präsentation der Fliege: das Vorfach. In unserem Shop finden sie Ihr Fliegenvorfach und Vorfachmaterial für alle erdenklichen Einsatzbereiche: Vom feinen Vorfach fürs Nymphenfischen über kräftige Varianten für Hecht bis zu extrem starken Fliegenvorfächern für große Salzwasserräuber.

 

Verlässlichkeit auf den letzten Metern: Vorfächer & Vorfachmaterial

So unscheinbar und doch so wichtig: das Fliegenvorfach (engl. „Leader“). Vorfächer zum Fliegenfischen sind als direkte Verbindung zur Fliege und zum Fisch von herausragender Bedeutung für einen erfolgreichen Angeltag. Neben der Reiß-, Knoten- und Abriebfestigkeit der jeweiligen Materialien sind Abrolleigenschaften, Langlebigkeit, Sichtigkeit für den Fisch und praktische Handhabung wichtige Qualitätsindikatoren.


Der Fliegenfischenvorfach-Aufbau

Der Aufbau des Fliegenvorfachs zum Trockenfliegen-, Nassfliegen-, Streamer- und Nymphenfischen besteht in der Regel aus einem verjüngten Vorfach, das mit seinem dicken Ende an der Fliegenschnur befestigt wird. An das dünne Ende wird entweder mittels eines Knotens oder eines kleinen Metallrings (auch als „Pitzenbauer-Ring“ bekannt) quasi eine Verlängerung geknotet: die sog. Spitze (engl. „Tippet“). Damit das wertvolle Vorfach bei Schnurabrissen oder beim Fliegenwechsel nicht gekürzt werden muss und damit ggf. unbrauchbar wird, dient die Spitze somit auch als Schnurreserve, um das eigentliche Vorfach zu schonen.

Bei manchen Angelmethoden ist der Einsatz eines verjüngten Vorfachs jedoch nicht unbedingt nötig: Sinkvorfächer sind oft nicht verjüngt und auch beim Fliegenfischen mit großen Streamern, z.B. auf Hecht, ersetzt oft ein kurzes, starkes Monofil das klassische Vorfach, bevor sich die Spitze anschließt. Allerdings gibt es heute auch dafür spezielle kurze, verjüngte und aus einem abriebfesteren Material hergestellte Vorfächer, die auch noch mit einer Stahlvorfach-, Titan- oder Fluorocarbon-Spitze versehen sind. Das eigentliche Fliegenvorfach soll vor allem die gleichmäßige Kraftübertragung des Wurfs von der Fliegenschnur bis hinunter zur Fliege gewährleisten und je nach Schwimm- oder Sinkeigenschaft die Fliege in der gewünschten Tiefe präsentieren.


Spitzenleistung

Die Spitze dient vor allem dazu, die Fliege möglichst unverdächtig anzubieten und sollte somit möglichst dünn und unsichtbar (z.B. aus Fluorocarbon) sein. Sie soll aber ebenfalls stark genug sein, Anhieb und den Drill des Fisches problemlos überstehen. Ganz klar: Die Anforderungen an die Qualität von Vorfach und Spitze können gar nicht hoch genug sein.

Um Ihnen die Entscheidung für das richtige Produkt so einfach wie möglich zu gestalten, haben wir bei Flyfishing Europe aus der Vielzahl der auf dem Markt vertretenen Hersteller jeweils die Artikel ausgewählt, die unter Berücksichtigung der oben genannten Kriterien am besten abgeschnitten haben und die für das jeweilige Einsatzgebiet optimalen Eigenschaften mitbringen.